MeinSchiff – Seetag

Veröffentlicht von Verena am

MeinSchiff Herz
Seetag

Also, da legt man dann dann in Valetta ab und weiß man sieht einen ganzen Tag lang nur da Meer. Schon irgendwie ein mulmiges Gefühl. Ich finde den Seetag am ersten „richtigen“ Tag allerdings wirklich nett, da man Zeit hat das Schiff komplett von Kopf bis Fuß zu entdecken.

Durch das tolle Wetter konnten wir auch die 12.000 Quadratmeter offene Decks etwas genießen und entspannen. Für viele andere Passagiere ist auch der SPA & Meer Bereich eine tolle Alternative.

Wir hatten auch eine Zeitumstellung um eine Stunde nach vorne.

Programmübersicht

Natürlich bietet TUI Cruises ein wahnsinniges Programm an, für alle, denen es wirklich langweilig werden sollte. 

Hier ein kleiner Auszug aus dem Programm:

Vormittag

Lachsfrühstück

Aqua-Gymnastik

Fotoshooting

Präsentation Landausflüge

Gourmet-Rundgang

Familieninformation

Vorstellung aller Aktiv-Ausflüge

Vortrag: Ganz schön schlank im Handumdrehen

Nachmittag

Bingo

Black-Jack-Turnier

Cycling-Event „Der Berg ruft“

MeinSchiff Herz – Rundgang

Foto-Workshop „Grundlagen der Spiegelreflexkamera“

Sushi-Verkostung

Vortrag: „Santorin – Atlantis?“

Abend

Postkartenmalen

Bingo

Rum-Verkostung

Live-Musik

Exklusive Zigarrengenussstunde

Partynacht

Mein Mann, die Kinder und ich haben uns am Morgen zur Familieninformation im Kids-club eingefunden. Dort gab es ganz viele Informationen rund um die Kinderbetreuung. Die Kids sind direkt dort geblieben. Der Kidsbereich ist auch echt schön gestaltet mit kleinem Pool und Terrasse. 

Wir sind in die Außenalster Bar und haben ein paar Cocktails aus dem All-Inklusive-Konzept genossen.

Achso, da wollte ich doch noch ein paar Worte darüber verlieren…

All-Inklusive - oder doch nicht?

TUI Cruises wirbt ja mit dem All-Inklusive Konzept. Ich denke, dass dies auch wirklich viele Gäste anzieht.

Auf jedem Deck steht ein Wasserspender, die in der Kabine bereitstehende Karaffe kann dort jederzeit gefüllt werden. Das finde ich wirklich super, da man immer Trinkwasser auf der Kabine hat. Allerdings fande ich die Karaffe zu klein – für uns drei war das wirklich ein Minimum.

Auf der Kabine gibt es außerdem eine Nespresso-Kapsel-Maschine, die für den eigenen Kaffee am Morgen genutzt werden kann. Zugegebenermaßen, hat die Kaffeemaschine bei mir nicht funktioniert.


An Bord ist mit dem Premium All Inklusive-Konzept die meisten Speisen und Getränke in fast allen Bars und Lounges  inbegriffen. Sportangebote, Trinkgelder, Entertainment, Kinderbetreuung und die Nutzung der Saunalandschaft sind inklusive. Was sehr schön ist, dass eben nicht bei jeder Bestellung die Karte benötigt wird und rausgekramt werden muss.

Was ich etwas komisch fand… es ist eben nicht alles Inklusvie – z. B. der Orangensaft am Morgen im Anckelmannsplatz, gewisse Cocktails oder Massagen müssen trotzdem noch extra bezahlt werden.

Auch täuscht der Name vielleicht einige Passagiere – Landausflüge kommen natürlich auf den Kabinenpreis auch noch hinzu.

Ich selbst habe mich zweimal massieren lassen, da ich total verspannt war, für 15 € eine Nackenmassage und dann hatten wir noch eine super schöne Paarmassage für 120 €, was wirklich in Ordnung war. Hier kann man nach der Behandlung auch noch einen Obulus direkt an die Mitarbeiterin im SPA-Bereich geben, indem man dies auf dem Bewertungsbogen vermerkt.


Alles in allem ist es aber möglich, ohne ein Plus auf den Kabinenpreis das Schiff bis zur Abreise zu besuchen.

Tagesbeschäftigung

Wir haben also das Schiff erkundet und sind natürlich auch durch das Atrium gelaufen. Dort findet man eine kleine Drogerie, einen Schmuckladen, zwei Bekleidungsgeschäfte, ein Swarovski-Geschäft und einen Souvenir-Laden. Danach sind wir wieder in der Schau Bar gelandet. 😉

Dadurch, dass das Schiff allerdings viel Außenfläche hat ist es möglich, sich viel draußen aufzuhalten und einfach mal zu genießen!

Am Abend

Wer es noch nicht weiß… Mein Mann und ich sind absolute Havanna Club Fans!

Da kam es uns irgendwie gelegen, als uns gegen Nachmittag ein Mitarbeiter auf die Rum Verkostung (Preis: 30 € pro Person) am Abend aufmerksam gemacht hat. Wir haben uns gleich angemeldet und waren ganz gespannt. Um 21:00 Uhr sind wir dann in die Blaue Welt-Bar gegangen. Die Verkostung war mega interessant und es wurden sechs verschiedene Rum-Sorten probiert und man hat einfach seinen Horizont erweitert und die Unterschiede erklärt bekommen.

Wirklich absolut empfehlenswert. Wer keinen Rum mag – es gibt die verschiedensten Verkostungen, wie Whiskey!

nch der Rumverkostung ist mein Mann nochmal in die Himmel & Meer Lounge zur Partynacht gegangen. Die Kids und ich sind ins Bett und waren ganz gepannt auf den morgigen Tag – Heraklion!

Kategorien: Allgemeines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.